Spielberichte der 1. Mannschaft

TSV Jahn Westerbauer : Post SV Hagen 27:35 (13:16)

Das heutige Spiel stand von Anfang an auf wackeligen Beinen. Zum Einen musste man das Spiel mit einer dünnen Personaldecke planen, zum Anderen war noch die knappe Niederlage aus dem Hinspiel im Gedächtnis geblieben. Da war es schon beruhigend zu sehen, dass auch auf der Seite der Gastgeber die Bank an diesem Wochenende nicht so gut besetzt war.

Die Begegnung begann auf Postler Seite mit einigen Patzern im Angriff. Dafür konnte man sich in der Abwehr einige Bälle erobern, die dann sicher verwandet werden konnten. Dennoch fand man nicht so recht ins Spiel und Westerbauer blieb immer an der 2-Tore Führung der Gäste dran.

Deshalb konnte man in der Pause auch nicht zurücklehnen. Bei einem Spielstand von 13:16 war noch nichts entschieden.

Zu Anfang der zweiten Spielzeit war nichts von dem üblichen Leistungsabfall zu ahnen. Man konnte sich auf 6 Tore absetzen. Ab der 43. Minute war davon überhaupt nichts mehr zu sehen. Westerbauer kämpfte sich wieder an 3 Tore heran, sodass man sich innerlich nochmal sammelte und schließlich das Spiel mit 27:35 beendete.

Fazit: Beruhigender Sieg, der unsere Position in der Tabelle weiter sichert.

Tore:

Wisser: (5) Weyer: (11) Dowerk:(3) Thomzig:(12) Blecher: (3) Hartung:(1)

Post SV Hagen : TS Selbecke 27:26 (15:15)

Nach den Siegen der letzten Wochen war das Ziel für dieses Wochenende klar gesetzt: Die Punkte müssen in der Boloh Halle bleiben!

Klar war aber auch, dass TS Selbecke ein, in jeder Hinsicht, gleichwertiger Gegner ist, gegen den man sich schon im Hinspiel den Sieg hart erkämpfen musste.

Das Spiel begann wie üblich unkonzentriert. Zwar fand man recht schnell ins Spiel, aber Selbecke machte es mit den Anschlusstreffern stets schwierig sich deutlich abzusetzen. Beide Seiten brachten Hinten wie Vorne keine Glanzleistungen zustande, sodass es vereinzelt zu recht robusten Aktionen kam. Die erste Halbzeit brachte keine wirkliche Wende ins Spiel und so ging man mit einem Punktestand von 15:15 in die Pause.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit war man deutlich aufmerksamer auf Postler Seite. Die Abwehr arbeitete sicherer und der Angriff suchte sich immer wieder den direkten Zug zum Tor. Bis zur 45 Minute konnte man sich eine angenehme Führung von 4 Toren aufbauen konnte.

Der gewohnte Leistungsabfall zum Ende der zweiten Spielzeit gab Selbecke nochmals die Möglichkeit die Begegnung für sich zu entscheiden. Dadurch kam es zum Ende hin nochmals zu einem Krimi in der Postler Hälfte , die von einigen kritischen Situationen begleitet wurden. Die 2-Minuten Zeitstrafe gegen die Gäste brachte dann den entscheidenden Vorteil um den Sieg einzufahren.

Fazit: Mal wieder keine Bestleistung, aber sichere Punkte geholt, die uns weiter in die obere Tabellenhälfte schieben.

 

Tore:

Thomzig:(8) Dowerk:(6) Weyer:(5) Blecher: (4) Wisser(2) Witka:(2)

 

HSG Gevelsberg : Post SV Hagen 29:38 (12:21)

Nach dem Sieg gegen Eintracht sollten an diesem Wochenende noch 2 Punkte aus Gevelsberg entführt werden, um den Abstand zu den Abstiegsrängen auszubauen. Doch eines ist für den Post sicher, dass ein Sieg in Gevelsberg immer schwer erkämpft werden muss.

Auch mit recht gut gefüllter Bank war es wie erwartet ein wackeliger Start. Während im Angriff schnelle Züge gespielt und direkt zum Abschluss gebracht wurden, wirkte die Abwehr nicht immer sicher und auch der Torhüter sah in einigen Situationen unglücklich aus. Von Minute zu Minute erarbeitete man sich Hinten ungewohnte Sicherheit und konnte spätestens ab der 20. Minute mit schnellen Angriffen absetzen.

Der Halbzeitstand von 12:21 motivierte anschließend zusätzlich und es sah nach dem Seitenwechsel zunächst nicht so aus, als ob der übliche Leistungsabfall von Post in der zweiten Halbzeit zu erwarten wäre. In der 45. Minute taten sich dann doch auf der Postler Seite einige Schwachstellen auf, die jedoch mit einigen Auswechslungen gestopft werden konnten.

Somit konnte der 9-Tore Abstand gehalten und der Sieg eingefahren werden.

Tore:

Thomzig K.: (12) Blecher: (5) Weyer:(8) Wulfert: (2) Roppertz:(2) Dowerk:(1) Hartung:( 4)

Thomzig J.:( 1)

Post SV Hagen : TV Hasperbach - 27:48 (16:23)

Eigentlich sollte an diesem Wochenende die Niederlageserie, trotz der Spitzenposition des Gegners in der Tabelle, beendet werden. Mit einer voll besetzten Bank und den Erfahrungen aus den letzten beiden Spielen konnte man dem Erstplatzierten die Stirn bieten.

Obwohl der TV von Anfang an Geschwindigkeit ins Spiel brachte, konnte man in dieser Phase konditionell noch gut mithalten. Der Angriff holte viele Fehler der Abwehr wieder heraus, sodass sich Hasperbach in den ersten 15 Minuten nicht wirklich absetzen konnte. Bald wurde aber klar, dass man das temporeiche Spiel der Gäste, wenn auch mit genügend Reserven, nicht mitmachen konnte. Der Angriff der Gäste brachte unsere Abwehr zum rotieren und schaffte sich so seine Chancen. Die Konzentration lies alsbald rapide nach, dass wir in den letzten 90 Sekunden der 1.Halbzeit 4 direkt aufeinanderfolgende Tore hinnehmen mussten.

Die zweite Hälfte brachte auch keine Kehrtwende. In unserer Abwehr rissen die Lücken immer weiter auf, wenn es überhaupt zu einer echten Abwehrarbeit kommen konnte, da sich der Gegner mit seinen zahlreichen Kontern immer weiter absetzen konnte.

Schlussendlich kann man sagen, dass dieses Spiel sowohl in der Abwehr als auch im Training entschieden wurde. Auf der einen Seite sprechen die 27 Treffer für sich, auf der anderen Seite sind 48 Bälle im eigenen Tor nicht hinnehmbar. Grade deshalb und im Hinblick auf das letzte Spiel vor der Winterpause sollte wir unsere Lauf- und Abwehrarbeit massiv verbessern.

Marc H.:(1) Kevin T.: (7) Chris S.:(2) Kevin B.: (6) Robin W.:(2) Mark V.:(1) Jan Philipp W.:(3) Jan-Niklas B.:(3) Frank S.:(2)

Post SV Hagen : SG TuRa Halden-Herbeck 4 - 22:26 (14:12)

Die Niederlage gegen TuRa Halden-Her.3 vor zwei Wochen hatte uns eigentlich den unbedingten Willen gegeben, an diesem Sonntag die zwei Punkte zu holen.

Dieses Vorhaben schien uns auch in der ersten Halbzeit zu gelingen. Vorne wie Hinten gab es einige Unsicherheiten, insgesamt bot man den Gästen aber die Stirn. Auch gegen das hohe Spieltempo der jungen Haldener konnte man sich recht gut behaupten. Trotzdem gelangte der Ball immer wieder mit raschen Gegenstößen in heimische Tor. Unser Angriff musste sich an der robusten TuRa-Abwehr oftmals sehr abmühen einen Treffer zu erzielen.

Der Stand zur Pause von 14:12 spiegelte dieses Spielgeschehen auch wider.

Die zweite Hälfte konnten wir auch weitestgehend dominieren bis schließlich unsere Kondition nicht mehr gegen die der Haldener ausreichte und unsere Abwehr wiederholt durch schnelle Aktionen durchbrochen wurde.

Trotzdem konnte sich Andre W. sich mit seinen Paraden im Tor durchgehend auszeichnen.

 

Fazit: Der heutige Spieltag hat uns wieder einmal unsere Schwächen am Ende eines jeden Spiels gezeigt.Das kann nur bedeuten, dass wir diese Erkenntnis gänzlich gegen Hasperbach positiv umsetzen und vor der Winterpause doch noch die ersehnten 2 Punkte holen können.

 

Justus R.:(4); Kevin T.:(7); Kevin B.:(1); Christian S.:(2); Robin W.:(1); Janis T.:(3);  Guido W.:(2) Chriso. W.:(2)

SG TuRa Halden-Herbeck 3 : Post SV Hagen -25:22 (14:13)

Am 8.Spieltag der Saison begegneten wir einer mehr als voll besetzten Haldener Bank. Das sollte uns aber nicht abschrecken und uns von einem konsequenten Spiel abhalten. Von der 1.Minute an kämpften beide Seiten um eine annehmbare Führung, durchsetzen konnte sich jedoch keiner. Zu viele Chancen wurden unsererseits im Angriff liegen gelassen, dafür stand die Abwehr entschieden fest. Die Gegenspieler wurden reibungslos übergeben und es wurde sich richtig verschoben. Auf diese Leistung ist auch in den kommenden Spielen zu hoffen, damit sich dies sowohl in den Tabellenpunkten als auch in der Tordifferenz widerspiegelt.

Die Halbzeit konnte dadurch mit einem 14:13 beendet werden. Die nächsten 30 Minuten brachten auch keine wirkliche Wende ins Spiel. Die Schiedsrichter behielten sich, wie zuvor auch schon, einen großen Ermessenspielraum vor wodurch es stellenweise auf beiden Seiten zu recht robusten Abwehraktionen kam.

In der 58. Minute machte sich Haldens große Reserven dann doch noch bemerkbar und ging mit 2 Toren in Führung. Auch die Umstellung auf Manndeckung und der Torhüterwechsel konnte da nichts mehr gegen ausrichten.

 

Alles in allem war es eine ausgezeichnetes Mannschaftspiel, welches nur durch die im Gegensatz zu TuRa Halden dünn besetzte Bank verloren wurde. Ein Sieg wäre durchaus verdient gewesen, aber die Leistung lässt uns zuversichtlich auf das kommende Aufeinandertreffen mit Halden-Herbeck 4 blicken.

 

Tore:

Robin W.:(2); Kevin T.:(7); Kevin B.:(6); Guido W.:(1); Philipp E.:(2); Justus R.:(3); Frank S.:(1)

Post SV Hagen : TG Voerde 2 - 39:23 (16:12)

Nach der Herbstpause begrüßten wir die 2. Mannschaft des TG Voerde bei uns in der Boloh Halle. An diesem Sonntag wollten wir die Durststrecke der letzten Spieltage beenden, wobei uns die dünne Personaldecke der Voerder zugutekommen sollte. Trotzdem fiel es der Gastmannschaft einfacher als uns ins Spiel zu finden, sodass Voerde zu Spielbeginn sich ein knappe Führung sichern konnte. Bis zur 11. Minute gelang uns es nicht dem Gegner unser Spiel aufzuzwingen. Erst mit der Umstellung der Abwehr zur Mitte der ersten Halbzeit konnte man eine bequeme Führung erkämpfen. 10 Minuten vor der Pause schwanden langsam die Voerder Kräfte, die bis dahin nur 8 Spieler auf die Platte stellen konnten.

Die erste Hälfte konnte so mit einem anständigem Ergebnis von 16:12.

Mit beginn der zweiten Spielzeit wurde die Gastmannschaft noch mal von 2 Spielern verstärkt. Das Spiel ging nochmal in eine heiße Phase. Diese spitzte sich dann mit Justus R. kritischer Abwehraktion der 37.Minute zu, welche dann auch mit einer roten Karte geahndet wurde. Trotzdem ließen wir uns davon nicht herunterziehen, sondern konnten uns mit einfachen, konsequenten Spielzügen immer weiter absetzen. An dieser Stelle setzte sich jeder mit vollem Einsatz für den anderen ein. Dies zeichnete sich besonders in der Abwehr aus, die in den letzen 10 Minuten besonders effektiv arbeitete.

Somit ist der Endstand von 39:23 völlig verdient gewesen.

 

Insgesamt ist das Ergebnis des heutigen Tages eine Mannschaftsleitstung gewesen, in der jeder sich in seiner Spielzeit auszeichnen konnte.

Kevin T.(10), Christian S.(10), Chriso T. (3), Kevin B.(2), Robin W.(4), Justus R. (1), Guido W.(2), Philipp E. (2), Jannis T.(4), Marius K.(1)

Aktuelle Termine

Mi 29 Sep 16:00 - 17:00

Training Minis

Mi 29 Sep 16:00 - 17:00

Training F-Jugend

Mi 29 Sep 17:00 - 18:30

Training E-Jugend

Mi 29 Sep 17:00 - 18:30

Training D-Jugend