Handballreiche Ferienwoche für HOP-Teilnehmer beim Post SV

                                        P1030903-NETZ

„Wir waren in diesem Jahr ausgebucht, alle zur Verfügung stehenden Plätze konnten wir vergeben“ zog Jugendkoordinator Daniel Schwebe ein äußert positives Fazit zum Abschluß des diesjährigen Handball-Osterferien-Projekts (HOP) des Post SV Hagen. Vierzehn Kinder erlebten so, angeleitet durch erfahrene Übungsleiter, in der ersten Osterferienwoche handballreiche Tage in der Sporthalle Boloh.

Angefangen von kleinen Spielformen zur Stärkung der Gruppe, über verschiedenste Übungen zum Prellen, Werfen und Fangen bis zum Handballspiel zum Ende der schweißtreibenden Tage, wurde den teilnehmenden Kindern eine abwechslungsreiche Woche geboten. Beim Training in kleinen Gruppen gingen die Trainer des Post SV individuell auf jedes einzelne Kind ein um so eine optimale individuelle Förderung sicherstellen, in vielen kleinen Spielen konnten die Mädchen und Jungen darüber hinaus ihre Spielfähigkeit verbessern. „Es ist absolut toll, den Mädchen und Jungen hier bei unserem Handball-Osterferien-Projekt den Spaß am Handball zu vermitteln und sie ein Stück weit auszubilden. Alle Kinder hatten eine Menge Spaß und die Lerneffekte sind nach den vier Projekttagen deutlich sichtbar“ fasste Sophie Plutz, verantwortliche Projektleiterin beim Post SV, das Osterferienprojekt zusammen. Die Rahmenbedingungen beim HOP waren dabei auch in diesem Jahr wieder erstklassig: bei sportlergerechten Mahlzeiten, ausreichend Obst und sportlergerechten Getränken, füllten die jungen Handballer ihre Energiespeicher in den Pausen immer wieder auf um mit neuer Kraft die abwechslungsreichen Herausforderungen meistern zu können.

Teilen



Login
Register

Aktuelle Termine

Keine Termine