Nachwuchshandballer erleben ereignisreiche Tage beim Handball-Osterferien-Projekt (HOP) 2014

                                                          HOP-2014-Netz

Zu einem festen Ereignis ist es mittlerweile in Hagen geworden: Das Handball-Osterferien-Projekt (HOP) des Post SV Hagen. So erlebten auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Jungen und Mädchen in der ersten Ferienwoche vier ereignisreiche Tage in der Sporthalle Boloh.

In abwechslungsreichen Spiel- und Übungsformen konnten die Nachwuchshandballer viele neue sportliche Erfahrungen sammeln und bereits beherrschte Fertigkeiten weiter entwickeln. Bei allen Übungen stand auch in diesem Jahr wieder der Spaß an dem von Projektleiterin Celia Ittermann ausgearbeiteten Programm im Mittelpunkt, so dass für Monotonie kein Platz blieb. Selbstwirksamkeit konnten die jungen Sportler darüber hinaus durch das Aufgreifen ihrer Wünsche und Vorstellungen im täglichen Programmablauf erleben. Ein weiterer Garant für die hohe Qualität des Projekts waren die Trainer und Betreuer, beim HOP wurde ausnahmslos auf ausgebildetes und geschultes Personal zurück gegriffen. Und auch die Rahmenbedingungen waren für alle Beteiligten ideal: Motivierte Helfer des Post SV sorgten für eine sportgerechte Verpflegung an allen Tagen, so dass die Energiespeicher nach den vielen schweißtreibenden Trainingseinheiten wieder aufgefüllt werden konnten. Zufrieden zeigte sich nach den vier Tagen auch Jugendwart Daniel Schwebe:“ Dank des großen Einsatzes so vieler Leute im Vorder- und Hintergrund ist es uns auch in diesem Jahr wieder gelungen den Kindern eine sportliche-aktive Ferienwoche zu bieten und die Sportart Handball in Hagen weiter zu verankern.“ Das HOP 2015 kann also kommen… .      

 

Teilen



Login
Register

Aktuelle Termine

Keine Termine